Forsythie, was nun?

In vielen Gärten läuten Forsythien den Frühling ein. Mit ihrer goldgelben Blütenpracht sind sie sehr auffällige Sträucher. Aber meistens sind sie für Insekten eine Mogelpackung, denn ein Grossteil der gepflanzten Sorten ist steril. Wenn du also den Insekten Pollen und Nektar bieten möchtest und dennoch blühende Sträucher im Garten haben willst, pflanze Wildsträucher wie die Kornelkirsche. Falls du aber trotzdem eine Forsythie im Garten haben möchtest, nimm die pollenproduzierende Sorte Beatrix Farrand.

Einen schönen Frühling und viel Spass im Garten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.