Umweltbericht Kanton Zürich Zwischenbericht 2010

Auszug

Der Umweltbericht informiert «nach aussen» die Bevölkerung und trägt «nach innen» zur Definition der neuen Legislaturziele bei. Wie gut der Bericht seine Aufgaben löst, hängt nicht zuletzt von der Wiedergabe seines Informationsgehalts ab. Hier leistet der Bericht Vorbildliches. Wie bereits in seiner letzten Fassung visualisieren einfache Symbole den Handlungsbedarf in den einzelnen Umweltbereichen, denn nicht alle Umweltthemen sind von gleicher Brisanz. Sowohl ihre Gewichtung wie der Grad der Zielerreichung fliessen in die grafische Umsetzung ein. Dabei zeigt sich, dass der Umweltschutz im Kanton Zürich in manchen Bereichen sehr erfolgreich ist, beispielsweise bei der Energienutzung. Seit Anfang 2010 unterstützt das schweizweite Gebäudeprogramm der Kantone und des Bundes energietechnische Verbesserungen der Gebäudehülle. Zusätzlich fördert der Kanton Zürich die Abwärmenutzung und den Einsatz erneuerbarer Energien. Auch im Naturschutz ist der Kanton Zürich sehr aktiv. Das Projekt «Hochwasserschutz und Auenlandschaft Thurmündung» im grössten Auenschutzgebiet des Schweizer Mittellandes hat Pioniercharakter, was die Wiederbelebung einer Auenlandschaft und den Interessenausgleich zwischen Mensch und Natur anbelangt.

Der ganze Umweltbericht Kanton Zürich Zwischenbericht 2010 der Baudirektion Kanton Zürich

Titelbild: man swimming under water by Cristian Palmer on Unsplash